Navigation





Berufsbildungsbereich (BBB)

Das Ende der Schulzeit und der Start ins Berufsleben sind für jeden Jugendlichen ein großer Schritt. Eine mindestens ebenso große Herausforderung kann die Wiederaufnahme einer beruflichen Tätigkeit nach einem schwierigen Lebenseinschnitt sein.
Das trifft für Menschen mit Behinderung in besonderem Maße zu. Ihnen ermöglichen wir – ein Team aus Pädagogen und Fachkräften für Arbeits- und Berufsförderung – in unserem Berufsbildungsbereich die Teilhabe am Arbeitsleben.

Im Rahmen eines ganzheitlichen Bildungskonzeptes führen wir Lehrgänge, Projekte und Einzelmaßnahmen durch, um die persönliche Entwicklung und die Stärken des Teilnehmers individuell zu fördern.
Das Ziel ist dabei, das Selbstwertgefühl zu steigern, die Entwicklung des Sozial- und Arbeitsverhaltens zu unterstützen und eine berufliche Qualifikation zu erreichen.

Wir bereiten den Teilnehmer auf eine künftige Beschäftigung in Betrieben des sogenannten »Ersten Arbeitsmarktes« vor.

Die berufliche Bildung gliedert sich in unterschiedliche Phasen. In dem Eingangsverfahren werden zunächst die Fähigkeiten des Teilnehmers analysiert, um damit in einer der drei weiteren Phasen zu arbeiten.
Die Phase der Grundqualifizierung beinhaltet neben allgemeinen Bildungsmodulen die Aufgabe eine Berufswahl zu treffen.
Die Phase der Fachqualifizierung beinhaltet das Erlernen des jeweiligen Berufsfeldes auf Basis der individuellen Leistungsfähigkeit.
In der Phase der betrieblichen Berufsbildung erlenen Sie die fachlichen Fähigkeiten auf einem Ausbildungsplatz des allgemeinen Arbeitsmarktes.

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte unsere Broschüre oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf.


Ihr Ansprechpartner

Frau
Kerstin Jürgens
Mehlbydiek 21
24376 Kappeln

Tel. 0 46 42 / 91 44 - 314
E-Mail kjuergens@kappelner-werkstaetten.de