Navigation





Heilpädagogische Schulvorbereitungs- und Schulintegrationsmaßnahme

Im Bereich "Intensiv unterstütztes Wohnen und Arbeiten" gibt es seit dem Jahre 2002 eine heilpädagogische Schulvobereitungs- und Schulintegrationsmaßnahme.

Ihr konzeptioneller Auftrag besteht darin,

  • die schulpflichtigen geistig behinderten Kinder, die aufgrund ihrer Verhaltensstörungen (noch) nicht beschulbar und vom Schulbesuch beurlaubt sind, auf diesen vorzubereiten und in enger Zusammenarbeit mit der Albert-Schweitzer-Schule sukzessive in die Schule zu integrieren und
  • den noch schulpflichtigen geistig behinderten Kindern eine Schulvorbereitung und Frühförderung anzubieten.

Das Hauptziel ist die Förderung des Sozialverhaltens als Voraussetzung für die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft mittels:

  • päd.-therap. Verhaltenstraining
  • psychomotorische Förderung
  • sensomotorische Förderung
  • musische Förderung
  • Kommunikationsförderung
  • kognitive Förderung

Konkretes Ziel dieser heilpädagogischen Schulvorbereitungs- und Schulintegrationsmaßnahme ist das Erreichen der Beschulbarkeit in vollem zeitlichen Umfang ohne Begleitperson im Förderzentrum mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung (Albert-Schweitzer-Schule). Die Maßnahmen zum Erreichen dieses Zieles orientieren sich an den individuellen Besonderheiten des Kindes/Jugendlichen.

 


Ihr Ansprechpartner

Bereichsleitung
Frau Claudia Lamarti
Mehlbydiek 23
24376 Kappeln

Tel. 0 46 42 / 91 44 - 470
Fax 0 46 42 / 91 44 - 594

Mail clamarti@st-nicolaiheim.de


Wichtiger Hinweis

Sehr geehrte Kunden, Besucher, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

die Kappelner Werkstätten sowie alle Wohngruppen und Häuser des St. Nicolaiheim Sundsacker e.V. bleiben aufgrund der aktuellen Lage vorerst bis zum 19. April 2020 geschlossen.

In dringenden Angelegenheiten erreichen Sie uns wie folgt:

Zentrale04642/9144-0
Produktion04642/9144-335
Pädagogischer Dienst04642/9144-314

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!
St. Nicolaiheim Sundsacker e.V.
- Kappelner Werkstätten -