Navigation





Haus Godewind (Sozialpsychiatrische Einrichtung)

Die Wohnstätte Godewind ist Ende 2016 in mehrere neuerbaute Gebäude in Sörup umgezogen. Wir haben Platz für 20 psychisch erkrankte Menschen, die nicht mehr auf klinische Hilfe angewiesen sind, sich aber noch nicht in der Lage sehen, wieder selbständig in einer eigenen Wohnung zu leben bzw. einer geregelten Arbeit nachzugehen. Wir bieten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr individuelle Unterstützung von (jungen) Erwachsenen, die aufgrund von psychischen Beeinträchtigungen oder Erkrankungen Begleitung bei der sozialen und beruflichen Eingliederung benötigen. Art und der Umfang der Betreuung sind den Bedürfnissen jedes Einzelnen angepasst. Wir wollen den Betroffenen ermöglichen, wieder gesund zu werden bzw. mit ihrer Erkrankung zu leben.

Es ist uns wichtig, daß die Bewohner

 . . . wieder ins normale Leben zurückfinden,

 . . . ernst genommen und gebraucht werden,

 . . . Verantwortung übernehmen und

 . . . viel Geborgenheit erfahren.

Dabei bieten wir so viel Schutz wie nötig und gleichzeitig so viel Freiraum wie möglich.

Die Wohnstätte Godewind besteht aus vier Doppelhaushälften, in denen jeweils fünf Bewohner in Kleingruppen leben. In einem fünften Haus gibt es Räume für Tagesstrukturangebote und Besprechungen, ein Büro und ein Krisenzimmer. In jedem Bewohnerhaus sind fünf Einzelzimmer, Wirtschaftsräume und eine großzügige Wohnküche untergebracht. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad. Die überschaubaren Wohneinheiten, die nach außen nicht als Wohnheim erkennbar sind, geben den Bewohnern Normalität und Sicherheit. Es besteht die Möglichkeit, sich in kleinen Gruppen zu organisieren oder sich ins Private zurückzuziehen. Die Einzelzimmer machen Alleinsein ohne Einsamkeit möglich. Die Gemeinschaftsräume sind Begegnungsorte. Gerade diese Wohnform ermöglicht jungen Menschen das Erlernen von mehr Reife, Normalität und Konfliktfähigkeit im zwischenmenschlichen Bereich. In der Wohnstätte Godewind leben vorrangig junge Menschen, denen auf Grund einer wesentlichen seelischen Behinderung Eingliederungshilfe nach den §§ 53/54 SGB XII in Verbindung mit dem SGB IX gewährt wird. Dazu gehören unter anderem folgende Krankheitsbilder: Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen, affektive Störungen, Persönlichkeitsstörungen, herausfordernde Gewohnheiten und Störungen der Impulskontrolle, Personen mit unspezifischer Benennung von Diagnosen aus dem Bereich der psychischen Erkrankungen u. v. a. m.

Wir glauben an unsere Bewohner und helfen Ihnen jederzeit. Psychische Krankheiten können oft sehr gut geheilt oder deutlich gelindert werden. Darum kämpfen wir mit unseren Bewohnern geduldig um ihre Gesundheit und ihre Rückkehr in ein gutes Leben. Wir haben große Hoffnung und viel Humor, sind optimistisch und im Umgang mit psychisch Kranken hoch kompetent. Wir lernen immer dazu und arbeiten in einem engmaschigen Netzwerk gemeinsam mit Ärzten, Kliniken, Supervisoren und Therapeuten. Wir haben Ziele. Die Ziele jedes Bewohners sind unsere Ziele. Diese werden immer individuell in einem partnerschaftlichen Dialog erarbeitet und sind Teil des sozialtherapeutischen Betreuungskonzeptes. Die individuelle Betreuungsplanung erstreckt sich auf die Bereiche Gesundheit, Wohnen, Soziales, Arbeit und Finanzen und wird im Hilfeplan des Leistungsträgers verbindlich festgeschrieben und gemeinsam umgesetzt. Wir sind, wie wir sind. Bei uns herrscht ein wirklichkeitsnahes Milieu. Der Bedarf der Bewohner nach gesunden, gelassenen und normalen Reaktionen von Bezugspersonen wird erfüllt. Das Leben in den einzelnen Wohngruppen erinnert an familienähnliche Strukturen. Es erfolgt eine individuelle, innere Differenzierung der Betreuungsform und der Betreuungsdichte entsprechend den tagesaktuellen Bedürfnissen der Bewohner.

Wir leben gern . . . in Sörup. Sörup ist ein hübsches Dorf an der Bahnstrecke zwischen Kiel und Flensburg mit Super-märkten, Ärzten, Apotheke, Pizzeria, Kirche, Badesee, Baumarkt, Volkshochschule, Sparkasse, Feuerwehr, THW, Jugendclub, Grundschulen, Förderzentrum, Bibliothek, Amtsverwaltung, Bäckerei, Hotel, vielen kleinen Firmen, Angelplätzen, Sportverein, Wohnmobilstellplätzen, Obstmuseum, Kindergärten, Rechtsbetreuern und vielem anderen mehr . . .

Gerne stellen wir Ihnen unser Haus und unsere Arbeit vor. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns. Unser Haus ist offen für Besucher, Nachbarn und Interessierte.

Sie sind uns herzlich willkommen!


Ihr Ansprechpartner

Wohnstätte Godewind
Hausleitung
Herr Neigenfind

Schwensbyer Straße 42a

24966 Sörup

Tel.: 04642 / 91 44 250

Fax: 04642 / 91 44 254