Navigation





Das Projekt KAp - Kundennahe Arbeitsplätze

Seit Januar 2010 existiert in den Kappelner Werkstätten das Projekt "KAp - Kundennahe Arbeitsplätze". Das Projekt bietet den Mitarbeitern der Kappelner Werkstätten, noch mehr als bisher, die Möglichkeit durch ein ganzheitliches Eingliederungsmanagement eine uneingeschränkte Teilhabe am sozialen Leben. Durch die Erprobung und passgenaue Qualifizierung in Betrieben haben die betreffenden Personen eine Chance, eine weitestgehende unabhängige Intergation in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu entwickeln ("ausgelagerte Arbeitsplätze" §§ 136 IX, 5 WVO).

Weiterführende Informationen:

§§ 136 IX, 5 WVO "ausgelagerte Arbeitsplätze"

Was bieten wir Menschen mit Behinderung?

Was bieten wir den Arbeitgebern?

Wie funktioniert KAp?

Interview mit Teilnehmerin des Projektes KAp - seit April in der Stadtbüchereich Kappeln beschäftigt